Springe zum Inhalt →

Nachbarschaftshilfe Effretikon

Liebe Effretiker,

Der Bundesrat hat in seiner Mitteilung vom 16.3. mehr als einmal betont, dass Leute, die zur Corona-Risikogruppe gehören, nicht mehr in die Öffentlichkeit treten sollten. D.h. jemand anderes muss für diese Leute einkaufen, primär Essen und Medikamente.
Bestimmt gibt es schon jede Menge Helfer, die ihren direkten Nachbarn helfen, und das ist super. Aber manchmal stossen einzelne Helfer an ihre Grenzen, oder Hilfesuchende fallen durch die Maschen. Deshalb brauchen wir eine Koordination über ganz Effretikon hinweg. Dazu gibt es nun eine Email-Gruppe. 

Wir suchen Helfer in Effretikon, die wir untereinander vernetzen wollen.

Seid ihr oder kennt ihr gesunde junge Leute? Wisst ihr von jemandem, der bereits Hilfe angeboten hat? Bitte macht diese Leute auf folgende Adresse aufmerksam:

nachbarschaftshilfe@effi.ch

Potentielle Helfer mögen sich dort melden. Den Rest organisiert dann die Gruppe.
Bitte leitet diese Info an euch bekannte Effretiker weiter, damit wir möglichst schnell ein enges Helfernetz aufbauen können.

Zusammen sind wird stärker als das Virus!

Danke und Gruss,
Simon

Veröffentlicht in Informationen

Kommentaren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.